Unser Kollegium

… zeichnet sich aus durch eine sehr lebendige Mischung aus Frauen und Männern, Jungen und Alten, Berufsanfängern und „alten (Dürer-) Hasen“ mit viel Erfahrung. Fachkompetenz ist in ebensolchem Maße vorhanden wie moderative und pädagogische Kompetenzen, die weit über die in Schule erworbenen und abgefragten hinausgehen. 

Unsere Kolleginnen und Kollegen bilden sich regelmäßig in Fortbildungsmaßnahmen weiter; davon profitieren Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer gleichermaßen. 

Da die Albrecht-Dürer-Schule ein Berufskolleg mit einem deutlich überwiegendem Angebot an Dualen Bildungsgängen ist, bereichert die lebhafte und fordernde Kooperation mit unseren dualen Bildungspartnern den Unterricht und das gesamte schulische Geschehen. Eine wunderbare Ergänzung dazu - auch durch die hohen Ansprüche an die unterrichtenden Lehrerinnen und Lehrer - bieten die beiden Fachschulen. 

Besonders im Bereich der Beruflichen Einstiegsqualifizierung zeigt sich die Stärke unserer Netzwerke mit außerschulischen Kooperationspartnern bei Behörden, Freien Trägern, Kirchen und Unternehmen. Dass diese Kooperationen leben, verdankt die Schule der Offenheit und der Einsatzbereitschaft der Kolleginnen und Kollegen aus den einzelnen Bildungsgängen und Abteilungen. 

Auch die zahlreiche Mitarbeit der vielen Kolleginnen und Kollegen in den Prüfungsausschüssen der IHK, der HWK, der Innungen und anderer Prüfungsgremien fördert eine Öffnung der Schule nach Außen und die Steigerung der Qualität nach Innen.

Die dezentrale Organisation der Schule in sieben Abteilungen mit 33 Bildungsgängen fördert die Identifizierung der Kolleginnen und Kollegen mit „ihrer“ Abteilung und lässt eine Menge an Gestaltungsspielraum für Unterricht und Bildungsgangarbeit zu. Dazu tragen unsere Kolleginnen und Kollegen mit viel Kreativität, Einsatz und Leidenschaft bei. 

Die „Corporate Identity“ in einem so komplexen System ist nicht immer ganz einfach herzustellen und zu leben; das versuchen wir mit verschiedenen sozialen Begegnungen, z.B. bei gemeinsamen oder abteilungsinternen Weihnachtsfeiern, dem „Come together“ des Kollegiums zu Beginn des neuen Schuljahres, einer närrischen Party zu Weiberfastnacht und einer jährlichen Feier mit den Pensionären. Darüber hinaus finden gemeinsame Freizeitevents in den einzelnen Abteilungen statt. 

Ein weiteres wichtiges Instrument unserer Schulgemeinschaft sind die Pädagogischen Tage und Pädagogischen Konferenzen, die sowohl bildungsgang- und abteilungsintern als auch übergreifend für die Konsensbildung über didaktische und pädagogische Prinzipien bedeutsam sind. Hier kommen die Kolleginnen und Kollegen zusammen, um ein gemeinsames Leitbild Schulwirklichkeit werden zu lassen.

Wir arbeiten alle zusammen daran, dass das Kollegium und Schülerinnen und Schüler den Geist unserer Schule spüren und erleben und auch nach Außen wirksam werden lassen. 

Düsseldorf, Dezember 2014