Beratungsteam der Albrecht-Dürer-Schule

Zitat zum Thema Beratung

Im Rahmen unserer alltäglichen Arbeit als Lehrkraft gehört es selbstverständlich dazu, mit  unseren Schülerinnen und Schülern bzw. Studierenden über deren Lernfortschritte zu sprechen, Konflikte zwischen Gruppierungen in der Klasse zu klären oder mit Ausbilderinnen und Ausbildern und ggf. den Eltern über den weiteren Bildungsweg zu beraten. 

Wir als Beratungsteam an der Albrecht-Dürer-Schule verstehen unsere Aufgabe so, dass Beratung kein isolierter Bereich ist, sondern integraler Bestandteil der unterrichtlichen und erzieherischen Tätigkeit. In vertraulichen Gesprächen auf selbstverständlich freiwilliger Basis bieten wir Hilfestellung bei der beruflichen Orientierung, bei schulischen und privaten Angelegenheiten sowie Schwierigkeiten in der Aus- bzw. Weiterbildung. Wir möchten unsere Schülerinnen und Schüler dabei unterstützen, ihre speziellen Probleme und Schwierigkeiten zu lösen, um die vorgegebenen oder auch selbst gesteckten Ziele erreichen zu können.

Unsere Beratungsgrundsätze, unser Beratungsverständnis

Das Beratungsteam der Albrecht-Dürer-Schule ergänzt und intensiviert die Beratungstätigkeit aller Lehrerinnen und Lehrer. Bei Fragen, Problemen und Beratungsbedarf stehen an unserer Schule speziell ausgebildete Beratungslehrkräfte, aber auch entsprechend kompetente Kolleginnen und Kollegen sowie Schulsozialarbeiter zur Verfügung, die das Kollegium gerne mit Rat und Tat unterstützen.

Beratungsziel

Die Albrecht-Dürer-Schule sieht das grundsätzliche Ziel einer jeden Beratung darin, jeder Ratsuchenden bzw. jedem Ratsuchenden eine Orientierung zu bieten, gemeinsam nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen und somit Hilfe zur Selbsthilfe zu ermöglichen. Die endgültige Entscheidung soll jedoch von den Ratsuchenden selbst getroffen werden. Bei der Klärung des Anliegens der Ratsuchenden kann die Lösung des Problems auch eine Weiterleitung an eine geeignete Beratungsstelle bzw. an Experten außerhalb der Albrecht-Dürer-Schule sein.

 

Unsere aktuellen Beratungsangebote:

Seelsorge - Einzelfallberatung in schwierigen Lebensphasen

Die Seelsorgerinnen und Seelsorger unserer Schule sind Religionslehrerinnen und -lehrer. Aus der Motivation des christlichen Glaubens heraus begleiten sie Auszubildende, Studierende und Lehrerinnen und Lehrer im Sinne eines personalen Angebotes. Begleitung heißt: „Zeit haben und zuhören.“ Anliegen können mit der Schule und dem Berufsalltag im Betrieb zusammenhängen, können aber auch privater Art sein. 

Soziale Probleme

Dieser Bereich wird hauptsächlich von unserem Schulsozialarbeiter übernommen. Erste Ansprechpartner sind allerdings meist Klassen- oder auch Fachlehrer/-innen. Neben schulischen Problemen, z. B. Lernschwierigkeiten oder Prüfungsängsten, werden häufig auch außerschulische Beziehungsprobleme oder durch die Schule evozierte familiäre Schwierigkeiten thematisiert.

Schullaufbahnberatung

An der Albrecht-Dürer-Schule befinden sich die Schülerinnen und Schüler in der Regel in einer Ausbildung im dualen System, aber z. T. auch in der Ausbildungsvorbereitung und der Weiterbildung. Hier unterstützt die Schullaufbahnberatung Schülerinnen, Schüler und ggf. Eltern bei Wahlen und Entscheidungen über schulische und / oder berufliche Bildungswege und höhere Bildungsabschlüsse, einschließlich der sich ggf. daran anschließenden Studien- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Informationen zu Schulabschlüssen und Ausbildungsmöglichkeiten über den Bildungswege-Navigator finden Sie hierzur schulischen Weiterbildung bzw. Studium finden Sie unter folgendem Link. 

Prävention und Aufklärungsarbeit

Die Förderung von Lebenskompetenzen gehört zu den Kernbestandteilen eines modernen Gesundheitsförderungskonzepts. Die schulische Suchtprävention ist um die Fähigkeit der Heranwachsenden zur selbstverantwortlichen, autonomen Lebensführung, welche die Entstehung von Suchtformen verhindert und zum Abbau evtl. bereits vorhandener Suchtformen beiträgt, bemüht. Aus diesem Grund ist auch hier das Beratungsteam ein Ansprechpartner für Schülerinnen und Schüler, aber auch für Kolleginnen und Kollegen. Zu präventiven Zwecken findet u.a. eine Kooperation mit der Polizei und anderen Einrichtungen  (z. B. Fachstellen für Gewalt- und Suchtprävention, ProFamilia, SCHLAU etc.) statt.

Migration und Integration

Als ein in der dualen Berufsausbildung agierender Partner der Ausbildungsbetriebe ist es im Wesentlichen das Ziel der Berufskollegs, Schülerinnen und Schüler durch die Ausbildung in das gesellschaftliche sowie das berufliche Leben zu integrieren und beratend zu begleiten. Hierbei sind im Kern zwei Zielgruppen zu beachten: zum einen die Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungshintergrund und zum anderen die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge. Im Rahmen der Beratung werden dabei folgende Ziele verfolgt: die Vermittlung deutscher Werte und Normen, die Eingliederung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und das Durchbrechen sprachlicher Defizite. 

Ernährungsfragen und alles rund um Lebensmittel

Dieser Bereich der Beratung beschäftigt sich mit verschiedenen Belangen und Problemen rund um Ernährungsfragen und Essverhalten wie z. B. Esssucht, Bulimia nervosa, Anorexia nervosa, Lebensmittelunverträglichkeiten, Allergien bzw. ernährungsassoziierte Krankheiten sowie besondere Ernährungsstile. 

Kooperationen im dualen System

Bei der dualen Ausbildung arbeiten die in den dualen Bildungsgängen eingesetzten Kollegen und Kolleginnen eng mit den Ansprechpartnern der Betriebe und Institutionen zusammen. Kooperation ist wichtig für die Laufbahnberatung in den Vollzeitbildungsgängen sowohl mit allgemeinbildenden abgebenden Schulen und aufnehmenden Hochschulen als auch mit Arbeitsagenturen und Ansprechstellen für die Berufsberatung. Ein weiterer wesentlicher Punkt ist die Kooperation mit den Schulsozialpädagogen und außerschulischen Beratungseinrichtungen. 

Des Weiteren kannst du dich auch an das »Zentrum für Schulpsychiologie der Stadt Düsseldorf« wenden. Informationen dazu findest du hier.

Unsere Ansprechpartner/innen für deine Fragen

Seelsorge/Persönliche Krisen

Frau Heimers | Raum 310a (Fürstenwall)

baerbel.heimers[at]schule.duesseldorf.de

 

Seelsorge/Persönliche Krisen/Migration

Frau Menzfeld-Tress | Raum P06 (Pestalozzistr.)

sabine.menzfeldtress[at]schule.duesseldorf.de

 

Seelsorge/Persönliche Krisen

Frau Thon | Raum 201 und 309 (Fürstenwall)

patricia.thon[at]schule.duesseldorf.de

 

Ernährungsfragen/Essverhalten/Essstörungen

Frau Hilboll | Raum 434 (Fürstenwall)

sarah.hilboll[at]schule.duesseldorf.de

 

Migration

Herr Tastan | Raum 201 (Fürstenwall)

erhan.tastan[at]schule.duesseldorf.de

 

Drogenprävention

Herr Arslan | Raum 332a (Fürstenwall)

inan.arslan[at]schule.duesseldorf.de

 

Studien- und Berufswahl

Herr Kersting | Raum P7 (Pestalozzistr.)

markus.kersting[at]schule.duesseldorf.de

 

Studien- und Berufswahl

Herr Steinbrecher | Raum 332a (Fürstenwall)

meik.steinbrecher[at]schule.duesseldorf.de

 

Schulsozialpädagoge (Pestalozzistraße)

Herr Weelborg | Raum P306 (Pestalozzistr.)

ulrich.weelborg[at]schule.duesseldorf.de

Unsere Beratungsschwerpunkte