Wechselunterricht ab Montag, 19.04.2021

Beratungsteam

Berufliches Gymnasium Ernährung

Berufliches Gymnasium für Ernährung – geplant ab dem Schuljahr 2022/23

Was hat Klimawandel mit Ernährung zu tun? In welcher Zukunft wollen wir leben? – sicher wichtige Fragen, die sich viele junge Menschen heutzutage stellen: Umweltverschmutzung, industrielle Landwirtschaft, hochtechnisierte Nahrungsmittelproduktion sowie der Raubbau an der Natur bleiben nicht ohne Folgen – der Klimawandel ist das Thema des Jahrzehnts. Viele Unternehmen stellen ihre Produktion und Vermarktung um, da immer mehr Kunden und Gäste großen Wert auf Nachhaltigkeit legen.

Wenn Themen und Fragestellungen wie diese, aber auch Ernährung, nachhaltige Lebensmittelproduktion, Vegan- bzw. Vegetarismus, ihre eigenen wirtschaftlichen Interessen und die Zukunft unseres Planeten „Erde“ für Sie eine große Rolle spielen, dann haben Sie bei uns die Möglichkeit, mit dem Besuch des Beruflichen Gymnasiums für Ernährung die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) zu erwerben und gleichzeitig Ihre Schwerpunkte in Ernährung, Biologie und Nachhaltigkeit zu setzen.

Ihre Vorteile…

Das Berufliche Gymnasium für Ernährung richtet sich an die Zielgruppe der Schüler*innen mit Mittlerem Schulabschluss und der Qualifikation für den Besuch der gymnasialen Oberstufe, die ein besonderes Interesse an einer speziellen fachlichen Schwerpunktsetzung auf ihrem Weg zur Allgemeinen Hochschulreife haben. Es qualifiziert Sie für eine berufliche Position in einer der oben genannten Branchen oder in einer Behörde, welche sich mit den Themen gesunde Ernährung, Umweltschutz und Nachhaltigkeit beschäftigen – oder zu einem Studium in allen akademischen Fachbereichen.

Nachhaltiges unternehmerisches Handeln ist künftig nicht nur in großen Unternehmen des Gastgewerbes, der Lebensmittelindustrie und des Großhandels ein bedeutsames Thema, sondern zunehmend auch immer mehr für kleine und mittelständische Unternehmen in der Lebensmittelbranche, der Gastronomie und Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung von Bedeutung. Daher werden in naher und weiterer Zukunft gut – auch akademisch – ausgebildete Mitarbeiter*innen im mittleren Management auf der Leitungsebene in den einschlägigen Ressorts der Lebensmittelbranche und der Gastronomie benötigt, um den Gedanken der Nachhaltigkeit und der Gesundheit in den Unternehmen langfristig zu verankern.

Neben dem Erwerb des Abiturs können die Absolvent*innen des Beruflichen Gymnasiums für Ernährung, eine fachliche Erweiterung mit dem Zertifikat der/des Nachhaltigkeitsbeauftragten in Zusammenarbeit mit der IHK zu Düsseldorf erwerben. In Kooperation mit dem Institut für Nachhaltige Ernährung der FH Münster werden die für die Qualifikation „Nachhaltigkeitsbeauftragte*r Ernährung“ notwendigen Lehrinhalte festgelegt, evaluiert und ggf. mit einer gemeinsamen Zertifizierung versehen. Damit erweitert sich das zukünftige Arbeitsspektrum, z. B. im Ernährungs- und Versorgungsmanagement, im Hotel- und Gastgewerbe, in der Nahrungsmittelbranche und in der Ernährungsberatung.

Weitere Erläuterungen zum Beruflichen Gymnasium mit dem Ziel, berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten und die Allgemeine Hochschulreife zu erwerben, finden Sie auf der Seite des Ministeriums.

Auf einen Blick

Auf einen Blick

Gliederung des Bildungsganges Berufliches Gymnasium

  • Einführungsphase (Jahrgangsstufe 11): Aufarbeitung und Vorbereitung abiturrelevanter Lerninhalte und Methoden.
  • Qualifikationsphase (Jahrgangsstufe 12 u. 13): Einübung und Vertiefung abiturrelevanter Lerninhalte und Methoden, erbrachte Leistungen zählen für das Abitur.
Posted in berufliches_gym_ernaehrung | Leave a comment

Das Berufliche Gymnasium im Überblick

Das Berufliche Gymnasium im Überblick

Vollzeit Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr
(es gelten die Ferienzeiten von NRW)
Dauer 3 Jahre mit ca. 32 Wochenstunden
Material Für Schreib- und Arbeitsmaterialien und für die Eigenbeteiligung an Lernmitteln können Kosten entstehen (Zuschüsse ggfl. möglich)
EDV Für digitales Arbeiten im Unterricht stehen iPads und ein Lernmanagementsystem zur Verfügung – Zugang zum PC/Tablet zu Hause ist erwünscht
Abschluss und Zusatzqualifikation Allgemeine Hochschulreife (Abitur) und Nachhaltigkeitsbeauftragte/r (optional)
Informationstage Im November eines jedes Jahres
(Termine finden Sie auf der Homepage)
Anmeldung Aktuell noch nicht möglich!
Kosten Entstehen evtl. für:
– Teambildung zu Beginn der Klasse 11
– Studienfahrt (Klasse 12 oder 13)

Wir bieten Ihnen:

  • Ein engagiertes, kompetentes und zukunftsorientiertes Lehrerteam
  • Zeitgemäßen Unterricht in modernen Klassenräumen in den allgemeinbildenden und berufsspezifischen Fächern 
  • Die Vermittlung von grundlegenden theoretischen Kenntnissen sowie methodischen und digitalen Kompetenzen
  • Förderung von Kompetenzen des selbstständigen Arbeitens durch ein Konzept von Lernaufgaben und Lernsituationen.
  • Die Anbindung an die berufliche Praxis durch ein Praktikum im beruflichen Schwerpunkt sowie sinnvolle Verknüpfung von Unterrichtsinhalten und beruflicher Praxis in ernährungswissenschaftlichen und medizinischen Arbeitsfeldern.

und darüber hinaus…

  • Die Zusatzqualifikation zur/zum Nachhaltigkeitsbeauftragten
  • Digitales Lernmanagement
  • Praktika in kooperierenden Betrieben der Hotellerie und Gastronomie, des Lebensmittelhandwerks oder der Nahrungsmittelindustrie
  • „Bring your own device“ BYOD (Nutzung eigener mitgebrachter digitaler mobiler Endgeräte)
  • Vorbereitung auf ein anschließendes Studium durch Hochschulerkundungstage und Kooperationen mit Hochschulen und Universitäten.
Posted in berufliches_gym_ernaehrung | Leave a comment

Welche Inhalte werden vermittelt?

Welche Inhalte werden vermittelt?

Berufsbezogener Lernbereich:

  • Ernährung
  • Wirtschaftslehre
  • Haushaltstechnik
  • Biologie
  • Mathematik
  • Englisch
  • Zweite Fremdsprache (Spanisch)

Berufsübergreifender Lernbereich:

  • Deutsch
  • Gesellschaftslehre mit Geschichte
  • evangelische bzw. katholische Religionslehre
  • Sport

Die Stundentafel des Beruflichen Gymnasiums nach Anlage D 19 der APO-BK finden Sie auf der Seite des Ministeriums.

Differenzierungsbereich:

Die Schüler*innen haben die Möglichkeit, bereits in der Einführungsphase verschiedene „Module“ ihrer Wahl im Bereich des Wahlpflichtangebotes (ohne Gewähr) zu belegen, z. B.:

  • Angleichkurse Klasse 11 (Englisch, Mathematik)
  • Spanisch (Beginn Spracherwerb)
  • Staatl. EDV-Führerschein NRW/Digitale Kompetenzen
  • Klimaneutrales Kochen/Backen
  • Breitensportler Übungsleiter*in
  • Zusatzqualifikation zum*r Nachhaltigkeitsbeauftragten
Posted in berufliches_gym_ernaehrung | Leave a comment

Zukunftsperspektiven

Zukunftsperspektiven

Ziel des Beruflichen Gymnasiums ist der Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife (AHR), die zu einem Studium aller Fachbereiche an einer Universität, Gesamthochschule oder Fachhochschule berechtigt; insofern sind wissenschaftliche Elemente des Lernens und Arbeitens selbstverständlicher Bestandteil des Unterrichts am Beruflichen Gymnasium. Die Entscheidung für den Fachbereich Ernährung bietet den Vorteil für eine spätere Orientierung an naturwissenschaftlichen oder interdisziplinären Studiengängen, wie Ernährungswissenschaften, Lebensmitteltechnologie, Agrarwissenschaften, Biochemie, Biologie, Lebensmittelchemie, Sport und Ernährung etc. und nicht zuletzt das Studium für alle Lehrämter.

Dies bedeutet für Sie vielfältige berufliche Einsatzmöglichkeiten in verschiedenen Bereichen, z. B.:

  • im Ernährungs- und Versorgungsmanagement
  • im Hotel- und Gastgewerbe
  • in der Nahrungsmittelbranche
  • in der Ernährungsberatung
  • in der Gesundheits- und Krankenpflege
  • in der Physiotherapie

oder

die Berechtigung zu einem Studium, z. B. in den Fachbereichen:

  • Ernährungswissenschaften (Oecotrophologie)
  • Lebensmitteltechnologie oder -chemie
  • Naturwissenschaften (Biologie, Biochemie, etc.)
  • Gesundheitswissenschaften
  • Psychologie
  • Humanmedizin
  • Agrarwirtschaften
Posted in berufliches_gym_ernaehrung | Leave a comment